Grüne Ecke Neckarboden

Ausgezeichnet Grüne Ecke

Projekte

Für die BUGA 2019 entstand ein Eckhaus am Karlssee in monolithischer Bauweise aus Leichtbeton. Umrankt von einer zweiten Fassade aus Jungfernreben bringt sie im Sommer Abkühlung und Verschattung und im Herbst erinnert das lebendige Farbenspiel an die Weinberge um Heilbronn. Die große Betonspeichermasse sorgt für ein angenehmes Raumklima, wobei tiefe Fensterlaibungen den Wärmeeintrag reduzieren. Sichtbetondecken- und Wände, sowie der geschliffene Estrich spiegeln das Betongebäude im Inneren. Eine gefaltete Treppe aus rohen Stahlplatten, Einbaumöbel aus gekalkten Seekieferplatten und Vorhänge ergänzen die Materialität des Architekturbüros, das seit März 2020 die unteren beiden Geschosse bezogen hat. In den darüber liegenden vier Geschossen wurden sieben Wohnungen mit Seeblick realisiert.

Entlang den strikten Vorgaben für die Baukörper und Gebäudefluchten wurde ein einfaches Haus an der Straßenecke zum Stadtsee entworfen, das sich aus dem Konstruktionsgedanken entwickelt: Klassische perforierte Fassaden, große Öffnungen im Erdgeschoss und prominente Loggien in den Obergeschossen, jeweils mit Laibungen gefasst, gliedern die monolithischen Sichtbetonwände, vor denen der sich verändernde Schleier aus Wilder Rebe aus dem Boden und vom Dachgarten an Kletterhilfen rankt.

Alle Wohnungen, sowie die Büronutzung im Erdgeschoss und ersten Obergeschoss haben aus den Loggien einen „gerahmten“ Blick zum Stadtsee, von den beiden Dachgartenebenen sind Wartberg und Weinberge zu sehen.

Das reduzierte Materialkonzept des Hauses entspricht dem Gedanken der Einfachheit: Sichtbeton außen und weitestgehend innen, ansonsten Kalkputz, Eichenholz, Stein- bzw. Dielenböden.

Standort
Neckarbogen, Heilbronn
Bauherr*in
Investorengemeinschaft Grüne Ecke
Auszeichnungen
Beispielhaftes Bauen 2020
Fertigstellung
2019
Kategorien
Büro · Verwaltung · Gewerbe Wohnen Auszeichnungen